Startseite
    Wortmüll
    Wortsplitter
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    brokenstars-layouts

    - mehr Freunde

Letztes Feedback


http://myblog.de/klein.kris

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Einfühlung in einen Gegenstand

Auch ich habe meine Ecken und Kanten, doch das ist den meisten Menschen egal. Sie schieben mich rum, wie es ihnen gerade passt, malen auf mir herum. – Und manchmal, da ritzen sie sogar etwas in mich hinein! Wobei ich gar nicht wissen will, wie es ihnen gefallen würde, wenn man etwas in ihre Haut ritzen würde! Aber sie tun es, ritzen ihre Namen oder die ihrer Liebsten – was ich alle drei Wochen ändert! – in mich. Wenn sie müde sind, legen sie mit ihrem ganzen Oberkörper auf mich, schlafen manchmal sogar ein und gafern auf mich! Sie schieben mich auch rum, wie es ihnen gerade gefällt, fragen nicht nach, wo ich stehen möchte und ob es mir genehm ist, wenn sie mich einfach so durch die Gegend schieben. – Wenn sie mich über den Boden schlittern lassen, weil sie zu faul sind, mich hochzuheben! Ein paar setzen sich auch einfach auf mich drauf, wobei es mir genauso wenig wie ihnen gefällt, einen Arsch im Gesicht zu haben! Kaugummis, die keiner mehr haben möchte, entsorgen sie auch an mir. Kleben sie an meine Kanten, als würde ich mich über die vor Spucke triefenden Dinger freuen! Erst wenn sie alle Heim gehen, habe ich wieder ein bisschen Ruhe, doch dann schalten sie das Licht aus und lassen mich einfach im Dunkeln stehen. Ja, so ist das Leben, wenn man ein Schultisch ist.

12.7.11 22:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung